Vanessa Krasniqi

Vanessa Krasniqi erblickte am 22. Juni 1994 in Iserlohn das Licht der Welt. Ihre Mutter Marzena, die aus Polen stammt, ist Krankenschwester und ihr kosovo-albanischer Vater Ramada. arbeitet als LKW-Fahrer. Sie sind geschieden, ihren Vater und ihren Halbbruder Dardan besucht sie trotzdem oft.
Mit vier Jahren begann Vanessa, zu singen. Ihre Mutter entdeckte das Talent ihrer Tochter und förderte es. Seit ihrem zwölften Lebensjahr nahm sie Gesangsunterricht und zusätzlich Klavierstunden.
Vanessa ist jedoch nicht nur musikalisch begabt. Den verschiedenen Nationalitäten ihrer Eltern hat sie es zu verdanken, dass sie neben Deutsch, Englisch und Spanisch auch Polnisch und Albanisch sprechen kann.
Bekannt wurde sie durch ihre Teilnahme an der zweiten Staffel von Das Supertalent. Das Halbfinale absolvierte die damals 14-Jährige souverän und qualifizierte sich für das Finale, wo sie den vierten Platz belegte.
Dank ihres Bekanntheitsgrades hatte sie viele öffentliche Auftritte, zum Beispiel auf Charity-Veranstaltungen. Verschiedene Künstler arbeiteten mit ihr zusammen und nahmen Songs mit ihr auf. Eigene Singles veröffentlichte sie bisher noch nicht.
2013 bewarb sie sich für den schweizerischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest, von dem sie großer Fan ist. Trotz großer Fan-Unterstützung schaffte sie es nicht, sich für die zweite Runde zu qualifizieren.
In der neunten DSDS-Staffel galt sie als große Favoritin und Finalanwärterin. Bereits in der dritten Mottoshow geschah jedoch das Unfassbare: Sie schied aus. Zuschauer, Jury und Kandidaten waren geschockt. Vanessa ist eine der Kandidaten, die dem Favoritensterben zum Opfer fielen.
Trotz ihres frühen Aus hat sie nicht aufgegeben. Das Stimmwunder möchte es allen beweisen. Mit ihren 19 Jahren ist sie die jüngste Kandidatin unter den Frauen.