Nelson Sangare

Nelson Mandela Sangaré wurde am 14. Mai als Sohn von Sekou und Kolo Sangaré in Bonn geboren. Seine Familie stammt ursprünglich aus Mali, weshalb er neben Deutsch, Englisch und Französisch auch Bambara, einen malischen Dialekt, sprechen kann. Seine Eltern, seine acht Jahre jüngere Schwester Kawa und seine Großmütter sind ihm sehr wichtig. Da diese aber in Mali leben, sieht er sie sehr selten.
Nach dem Abitur leistete er in einer sozialen Einrichtung seinen Zivildienst ab. Anschließend ging er in die USA, um dort einen Wirtschaftsenglisch-Kurs zu absolvieren. Damit er sein darauffolgendes Studium finanzieren konnte, arbeitete er als Backgroundsänger und Model.
Er engagiert sich bei einem gemeinnützigen Verein, den Aachener Engel e.V. Dort gibt er Englisch-Nachhilfe und trainiert Kinder in Boxen.
Gegen den Willen seiner Mutter bewarb er sich für die siebte DSDS-Staffel. Es hat sich gelohnt, denn er konnte sich für die Mottoshows qualifizieren. Am Ende reichte es nur für den achten Platz.
Der 28-Jährige Stand lange nicht mehr auf einer Bühne. Das ändert sich nun, denn mit dem DSDS-Special feiert er sein Bühnen-Comeback.