Andrina de

Alter: 20 (zweite) oder 16 (sechste)
Lieblingsfarbe: violett
Lieblingsessen: alles
Lieblingsinstrument: Gitarre
Lieblingsmusik: Pop
Hobbies: tratschen, erkunden, mit Delfinen schwimmen
Größtes Ärgernis: Meermenschen, die keinen Spaß verstehen
Größte Angst: ein langweiliges Leben
Meine Schwestern sagen ich bin: witzig

Aussehen & Kleidung:


Andrina hat haselnussbraune Augen und blonde Haare, die sehr kurz geschnitten sind. Ein Pony bedeckt ihre Stirn. Der rosa Kopfschmuck sieht aus wie ein Zopf, es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass es nicht ihre echten Haare sind. Es kann als Krone angesehen werden.
Sie trägt ein violettes Muscheloberteil und hat einen gleichfarbigen Meerjungfrauenschwanz mit fliederner Flosse.

Charakter:

In den Büchern wird Andrina als die athletischste der Schwestern dargestellt , die immer bereit für einen Wettbewerb ist. Sie hat einen großen Sinn für Humor und liebt es, ihren Schwestern Streiche zu spielen, auch wenn sie dabei etwas spastisch wirken kann und manchmal zu weit geht. Wenn Arielle in Schwierigkeiten ist, ist Andrina ihr am nächsten.

Im dritten Film ist sie humorvoll und sarkastisch. Sie lebt sorgenfrei, hat aber auch Angst vor Verlusten, was sich darin zeigt, dass sie im Club zunächst zögert, da sie fürchtet, die Musik erneut zu verlieren. Wie in ihrem Tagebuch angedeutet, ist sie athletisch.

Story: 

In den Büchern ist nicht viel von ihr zu sehen, in einem von ihnen spielt sie jedoch die Hauptrolle. Sie findet eine Kiste voller Requisiten und entscheidet, sie zu nutzen, um ihre Schwestern zu ärgern. Die ersten beiden Scherze gehen gut, doch dann läuft alles aus dem Ruder. Dies ist jedoch kein Grund für Andrina, aufzuhören, auch wenn ihre Schwestern sie darum bitten. Sie stempelt sie als humorlos ab, was Aquata jedoch nicht auf sich sitzen lassen will und ihre Schwester kurzerhand zur Königin der Clowns ernennt. Das lässt Andrina jedoch völlig unbeeindruckt. Sie überschreitet endgültig eine Grenze, als sie Arielles Naturwissenschaftsprojekt sabotiert und Alana in Tränen ausbricht. Die Schwestern verbünden sich, um die Kiste verschwinden zu lassen, damit Andrina endlich aufhört. Als Aquata und Attina sich uneinig über den alljährliche Musikgala sind, wird sie von Aquata für das Konzert rekrutiert. Sie verliebt sich in Neptany, einen Jungen aus ihrer Klasse.

Wie ihre anderen Schwestern ist sie schockiert, als Arielle beim Konzert fehlt. Sie ist die erste, die bemerkt, was mit Arielle los ist. Am Ende sieht man sie bei der Hochzeit.
Im zweiten Film ist sie bei der Taufe ihrer Nichte Melody anwesend.

Zu Beginn des dritten Films sieht man, wie sie als Kind mit ihren anderen Schwestern dem Gesang ihrer Mutter lauscht. Dann sieht man sie mit ihrer Familie und anderen Meeresbewohnern an der Wasseroberfläche, wo sie sehr viel Spaß haben. Der findet jedoch ein jähes Ende, als plötzlich ein Piratenschiff auftaucht und die Meeresbewohner panisch fliehen - bis auf ihre Mutter.
Zehn Jahre später zettelt sie direkt einen Streit mit Alana an und gibt Arielle Recht, als diese sich über den festen Ablauf an jedem Morgen beschwert. Als ihr Vater Arielle um ein Gespräch bittet, zieht Andrina die neugierige Arista mit sich. Am Abend schaut sie Aquata und Arista interessiert beim Streiten zu. Als sie über Arielles Verbleib spekulieren, ärgert sie Adella. Sie ist es, die Attina dazu überredet, mit zum Club zu kommen. Dort angekommen, kann sie die Begeisterung ihrer Schwestern anfangs nicht teilen und zögert, bis sie Sebastian sieht. Gemeinsam mit Alana zerrt sie Aquata auf die Tanzfläche und ermutigt sie, zu tanzen, stellt jedoch fest, dass sie nicht tanzen kann. Gemeinsam mit ihren Schwestern und dem Meeresvolk feiert sie die Rückkehr der Musik.